MARINÁ: Barfuß auf dem Catwalk

MARINÁ: Barfuß auf dem Catwalk

Am letzten Tag der MQ VIENNA FASHION WEEK.20 präsentierte die slowakische Modedesignerin MARINÁ nur ein Kleid – das aber auf mehr als 50 verschiedene Arten getragen werden kann.

Models ohne Schuhe und ohne aufwendiges Make-Up – minimalistischer kann eine Fashion Show wohl kaum sein. Dennoch hatte die Modenschau der slowakischen Modedesignerin MARINÁ am Samstagnachmittag enorme Durchschlagskraft. Denn der simplen, klassischen Eleganz der unifarbenen Outfits tat dieser Minimalismus keinen Abbruch, viel eher verstärkte das asketische Styling die natürliche Strahlkraft der Designs. Die ruhigen Farben und das simple Styling der Models akzentuierten die raffinierten Schnitte der slowakischen Modedesignerin und stellten diese klar in den Vordergrund. Simple Kunstgriffe wie kreisrunde oder quadratische Löcher im Rücken verliehen den Looks erfrischende Individualität.

Das intelligente Design überraschte mit jedem Model und jeder Variation aufs Neue und traf dabei auch noch den Nerv der Zeit. Das Konzept des UFOdress – so nennt die Designerin Marina Žiaková ihre Kreation – steht für Nachhaltigkeit und ist ein starkes Zeichen gegen Fast Fashion. Das zukunftsfähige Konzept der verschiedenen Tragemöglichkeiten stellt sich stilsicher gegen Konsumismus.

 

 

MARINÁ

© Lena Leibetseder

 

MARINÁ

© Lena Leibetseder

 

MARINÁ

© Lena Leibetseder

 

 

MARINÁ

© Thomas Lerch

 

MARINÁ

© Thomas Lerch

 

MARINÁ

© Thomas Lerch

Titelbild: © Thomas Lerch

PREV

el_in_es und LIELISTK: Doppelte Einzigartigkeit

NEXT

NI-LY & PLURAL: ELEGANT SIMPLICITY

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close