Marcel Ostertag eröffnet die MQ VIENNA FASHION WEEK.19

MQ VIENNA FASHION WEEK.19 Marcel Ostertag © Suzana Holtgrave

Marcel Ostertag eröffnet die MQ VIENNA FASHION WEEK.19

MARCEL OSTERTAG wird die Modewoche am 9. September eröffnen und zeigt seine Kollektionen „HEROES“ und „LOVERS“

 

Zum bereits 11. Mal findet im Fashionzelt vor dem MuseumsQuartier die renommierte MQ VIENNA FASHIONWEEK.19 presented by ŠKODA statt.

 

Das Fashionweek-Team konnte niemand geringeren als  Marcel Ostertag dafür gewinnen, den Modereigen am Montag, den 9. September mit einem Auszug aus seinen aktuellen Kollektionen „HEROES“ und „LOVERS“ zu eröffnen.

 

“Wir wünschen uns schon seit einigen Jahren Marcel Ostertag wieder in Wien zu präsentieren,“ so die Organisatorinnen Elvyra Geyer, Zigi Mueller-Matyas und Maria Oberfrank, „wir sind Marcel  freundschaftlich verbunden und es ist uns eine wirkliche Freude, mit ihm und seinen genialen Kollektionen die Fashionweek zu eröffnen“.

 

Über HEROES:

 

Eindrücke sammeln und Inspirationen aufsaugen – das sind die ersten zwei wichtigen Momente bei der Entstehung der Mode Kollektion von Marcel Ostertag. In HEROES möchte der Designer all seinen Inspirationsquellen Dank aussprechen und holt die Helden seiner Jugend auf den Laufsteg und setzt diese Inspirationen in Designs um

Eingefangen werden viele Eindrücke von verschieden Lebensstationen aus Marcel ́s Vergangenheit. In die Gegenwart katapultiert und in eine sinnliche Mode Kollektion transformiert setzt die Kollektion auf internationalen, coolen Glamour. Gegensätze ziehen sich an. Denn trotz der Stärke der Helden, haben alle eine verletzliche Seite, und genau jene fängt Ostertag ein und lässt Power Looks von femininen Details und romantischen Einflüssen durchbrechen. Alles soll in Bewegung sein, gerne erinnert sich Marcel Ostertag an die Zeit beim klassischen Ballett, auch aus dieser wichtigen Zeit seines Lebens gibt es Helden, wie z.B Mikhail Baryshnikov, der als zentrale Inspirationsquelle für die Capsule Männer Kollektion dient.

 

Vertreter aus dem klassischen Ballett, der Mode und Musik Branche haben Marcel bei seinem Werdegang begleitet und ihn unterstützt. Die neue Kollektion lässt uns deshalb ins Schwärmen geraten. Marcel Ostertag möchte eine farbenfrohe Lebensfreude in die Herbst/ Winter Kollektion 2019 zaubern, und besticht mit flatternden Kleidern, die verschiedene Prints im Patchwork Style vereinen. Über die schwingenden Kleider trägt die Ostertag Muse Kaschmir Mäntel, Kamelhaar Blousons und Kunstpelz Trenchcoats. Streifen Muster werden mit verschiedenen eigens entwickelten Schlangen Prints kombiniert. Dazu werden große Kaschmir Tücher mit All Over Logo Weberei getragen und mit coolen Marcel Ostertag X Tamaris Schuhen kombiniert.

 

Jedes Kleidungsstück erzählt seine eigene Geschichte. Detailverliebt, feminin und doch mit der richtigen Gewichtung von Feinheiten die aus der Männermode kommen. Marcel Ostertag lässt die Womenswear mit der Menswear verschmelzen und kreiert somit einen modernen, zeitlosen Look. Zeitlosigkeit stellt Marcel Ostertag mit Nachhaltigkeit gleich, Modelle ohne Ablaufdatum können immer wieder getragen und sogar weiter vererbt werden. Ein Thema, das der Designer seit seiner ersten Kollektion 2007 zum wichtigsten Wert seines Labels erkoren hat. Nachhaltig in Deutschland produzierte Styles mit limitierten Auflagen bilden das Grundgerüst für ein wertvoll geführtes Mode Unternehmen. „Made in Germany“ steht bei Marcel Ostertag für Langlebigkeit der Modelle und deutsche Wertarbeit. Sein Team ist wie eine Familie. Alle arbeiten gemeinsam an Marcel ́s Traum, weil sie daran glauben. Und wie der Werdegang des Designer beweist, haben alle gemeinsam alles richtig gemacht.

David Bowie, Grace Jones, Louise Wilson, Kim Jones, Mikhail Baryshnikov, Alexander Mc Queen, Kirsten Möbius und natürlich seine Mutter Doris Ostertag um nur einige zu nennen, sind die Helden die Marcel privat und beruflich beeinflusst und gefördert haben. Alle auf ihre persönliche Art.

 

 

Über LOVERS:

 

Die Liebenden – könnte es eine schönere Inspiration für eine Modekollektion geben? Für Marcel Ostertag kann es für die Spring/Summer 2020 Kollektion keine bessere geben. Als Designer, der sich gerne von seinen Emotionen leiten lässt, liegt sehr nahe am Puls der Zeit. Deshalb soll diese Kollektion in Zeiten, in denen man sich tendenziell mehr voneinander entfernt, dazu auffordern, sich wieder anzunähern.
Mode hat viel Power. Mode kann bewegen, Emotionen erzeugen und Geschichten erzählen. Diese Plattform nützt Marcel Ostertag, um seine Geschichte zu erzählen:

“In meinem Leben war es mir schon immer wichtig, auch meine Firma auf einer emotionalen Ebene aufzubauen. Ich brauche keine Mathematik, sondern Liebe, wie alle von uns! Mein Ansatz hierzu ist aber vielleicht etwas anders. Wenn ich an Liebe denke, denke ich nicht an eine Beziehung, wenn ich an Liebe denke, dann denke ich an das Ganze. Alle haben Liebe verdient und ich versuche, meine Liebe durch meine Kollektionen auszudrücken. Damit wir sie alle teilen können, gemeinsam. Das Gefühl Liebe spüre ich leider in letzter Zeit von außen immer weniger. Deshalb habe ich beschlossen, etwas zu ändern. Ich möchte in Zeiten der digitalen Entfremdung wieder Nähe und Emotionen schaffen.“

Die Liebenden als Inspiration führen uns durch ein Kollektionskonzept, das zum emotionalen Ursprung eine weiterentwickelte Anpassung an den momentanen Zyklus der Jahreszeiten hat. Marcel Ostertag und sein Team arbeiten an der Sensibilisierung des eigenen Marktes. Bei Ostertag brauchen wir nicht zwischen den Zeilen lesen. Seine leidenschaftlichen Plädoyers nach den Shows bringen das, was viele denken, auf den Punkt.
Wir müssen etwas ändern! Gemeinsam.

Seidenkleider, leichte Blusen, luftige Kaftane, schwingende Röcke und ein berauschendes Farbkonzept fließen mit den Ostertag typischen eigenen Prints zusammen. Kleine, verspielte Perlen-Stickereien gleiten an pastelligen Kleidern hinab – einem Sommerregen gleich. Romantisch und verspielt, ohne auf klare Linien zu verzichten. Details aus französischer Spitze, die noch heute traditionell gefertigt wird. Das ist es, was eine intensive Liaison ausmacht – der Kontrast. Mit Kontrasten spielt der Designer seit seiner ersten Kollektion. Liebe für alle bedeutet für ihn, nicht geschlechtsspezifisch zu arbeiten. Die Annäherung der Geschlechter zeigt sich in der homogenen Zusammenführung von Materialien, Prints und durch die Silhouette. Dadurch wachsen Womens- und Menswear zusammen und bilden eine Einheit. Marcels Liebende.

 

 

Über Marcel Ostertag:

Geboren 1979 in Berchtegarden begann Marcel Ostertag mit fünf Jahren Ballett zu lernen, ging ans Salzburger Landestheater und später für 13 Jahre an die Wiener Staatsoper. Verletzungsbedingt musste er mit dem Tanzen aufhören, besuchte kurzzeitig die Esmod Modeschule in München und studierte im Anschluss am Londoner Saint Martins College, das er 2004 mit einem Bachelor-Abschluss beendete und für seine Herrenmode-Abschlusskollektion einen Preis erhielt. 2006 schloss er den anschließenden Master-Studiengang ab, im gleichen Jahr gründete er sein eigenes Modeunternehmen.

Zu Beginn bestand eine Kooperation mit der Wiener Designerin Martina Rogy, die er an der Esmod kennengelernt hatte, über zwei Ladengeschäfte namens Rogy & Ostertag in München und Wien (Anfang 2008 geschlossen). Seine Kollektionen für Damen und Herren zeigte Ostertag 2006 bei der London Fashion Week. 2007 gewann er den Moët & ChandonFashion Debut Preis in Berlin, der ihm die Teilnahme an der Berlin Fashion Week ermöglichte. Dort wurde Ostertag 2008 der Karstadt New Generation Award verliehen. Seine allererste Kollektion war eine Herrenkollektion, er konzentrierte sich dann auf Damenmode und seit Spring/Smmer 2019 „Muse“ gibt es wieder eine Herrenkollektion zur Damenkollektion. Mit Lovers geht diese bereits in die 3. Saison. 2009 ging er eine Kooperation mit Karstadt über eine Modekollektion für das Warenhaus ein. 2013 gewann er den Fernseh-Modewettbewerb „Fashion Hero“ auf ProSieben; Karstadt kaufte daraufhin seine in der Sendung vorgestellte Kollektion. Zum 1. Februar 2016 verlegte Ostertag seinen Firmensitz von München nach Berlin. Im Februar 2016 zeigte er seine Kollektionen erstmals bei der New York Fashion Week. Die Teilnahme ermöglichte ihm ein Sponsorprogramm von DHL Exported in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter der NYFW. Ostertag legt Wert auf das Label Made in Germany und lässt seine Mode daher in Ostdeutschland, und bewusst nicht im Ausland wie bspw. im asiatischen Raum, fertigen. Zur Zeit ist Marcel Ostertag wieder auf PRO 7 in „All about you – das Fashion-Duell“ mit Franziska Knuppe zu sehen.

 

Fotocredit:

 

Lovers:

Runway Bilder: Getty Images

Editorial Bilder: Suzana Holtgrave

 

Heroes Bilder: Sebastian Reuter

 

 

Hardfacts MQ VIENNA FASHIONWEEK.19

Datum: 09. – 15. September 2019

Modebegeisterten, Fachpublikum und nationaler, sowie internationaler Presse wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Bei über 70 Fashion Shows werden stündlich die neuesten Kollektionen im Fashion Zelt vorgeführt und dem Publikum präsentiert. Pop-up Stores, Mode Veranstaltungen und Partys laden in und rund um die City und das MuseumsQuartier ein, in die Modewelt einzutauchen.

 

Das MuseumsQuartier Wien ist das größte Kulturareal Europas. Nahezu alle kulturellen Sparten sind am Areal vertreten, von bildender Kunst über Architektur bis Design und Fashion. Die MQ VIENNA FASHION WEEK ergänzt das Programm um einen essentiellen Beitrag. 2019 findet diese bereits zum 11. Mal in Zusammenarbeit mit dem MuseumsQuartier Wien statt.

 

Tickets erhältlich unter: https://www.mqvfw.com/tickets/

PREV

Tom Rebl: Androgyne Mode made in Italy

NEXT

URBAN STREETSTYLE

WRITTEN BY:

Vienna Fashion Week at the MuseumsQuartier, the Highlight for Designers and Fashionistas.

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close