Last but not least

dypol deduction

Last but not least

Das erwartet die Besucher am letzten Tag der MQ VIENNA FASHION WEEK.16, den 18. September, im Museumsquartier Wien —>

 13.00 Uhr: MODESCHULE MICHELBEUERN

Zum 5-jährigen Jubiläum der Teilnahme an der MQ VIENNA FASHION WEEK zeigt die Modeschule Michelbeuern ihre aktuelle Kollektion ANDROGYN, eine stilvolle Hommage an den Dresscode von Marlene Dietrich und Greta Garbo – eine perfekte Verschmelzung von Design, Qualität und gekonnt umgesetzter Handwerkstechnik. Das vielfältige Ausbildungsangebot ermöglicht die Realisierung kreativer Ideen von der ersten Skizze bis zum selbst gefertigten Designerstück – unterstützt durch ein kompetentes und engagiertes LehrerInnenteam.

Modeschule Michelbeuern

© HLMW9

 

14.00 Uhr: CHIC BY VALI CIOBAN und CORINA VLADESCU

CHIC BY VALI CIOBAN ist seit einem Vierteljahrhundert ein Teil von der Stadt Arad in Rumänien und färbt die Straßen der Stadt mit Mut und Kreativität. Chic by Vali Cioban-Kollektionen sind von Kunst und Natur, von Märchen bis hin zu jeder Person, der man im täglichen Leben begegnet inspiriert. Die Kleider sind aus dem Wunsch entstanden, Menschen zu ermutigen sich frei zu äußern. Die Botschaft ist ein Aufruf zur Schöpfung, eine Inspiration für Menschen so zu sein, wie sie wirklich sind – heute, hier und jetzt.

Chic by Vali Cioban

© Calin Andra Photoart

 

CORINA VLADESCU

Das gleichnamige Label wird von Corina Vladescu selbst finanziert, komplett entworfen und konzipiert. Alle Kollektionen werden mit ihrem eigenen ausgebildeten Team an einem Ort selbst produziert, der auch den Showroom und die Büros beherbergt. Das Team steuert und kontrolliert selbst jeden Schritt ab Research und Entwurf bis hin zu Stoffen und Produktion. Dies ermöglicht dem Label Premium-Produkte mit starker Identität anzubieten, die weltweit erhältlich sind.

MQ Vienna Fashion Week 2015, Corina Vladescu

© Thomas Lerch

 

15.00 Uhr: VENI CREATRIX

Nobel. Einfach ergreifend. Ein Ja. Ein Nein. Eine klare Linie. Das Design von Marina Sagl für VENI CREATRIX– fashion is confession ist ein klares Statement: NOBEL. Radikal. Einfach. Ergreifend. NOBEL. 

venicreatrix

 

16.00 Uhr: DYPOL DEDUCTIONS, MASI, BIZZIKLETTEN

DYPOL DEDUCTIONS

Punktgenau zum 10-jährigen Gründungsjubiläum präsentiert das Mode-Magnetfeld dypol deductions seine brandneue Kollektion: dd10. Hochwertig gearbeitetes Design experimentiert mit Hightech-Materialien und intelligenten Funktionsstoffen. Futuristische Elemente erzählen von der Poesie der Geometrie. Klare Linien und Funktionalität treffen auf raffinierte Schnittführung und radikalen Materialeinsatz – kurz: dypol deductions.

dypol deduction

© Armin Mitterbauer

 

MASI 

Junge Strickmode hat sich längst von ihrem staubigen Image befreit. Trendige Knitwear für die urbane Individualistin – so schaut Gestricktes heutzutage aus, zumindest bei MASI. MASI ist ein Linzer Modelabel. Idee, Konzept, Entwurf und Verarbeitung stammen aus Linzer Hand. Und MASI überrascht. Oft dezent, manchmal extravagant, stets präzise verarbeitet. Erlesene Qualität und hoher Tragekomfort charakterisieren MASI Knitwear. Verarbeitet werden ausschließlich hochwertige Garne aus reiner Naturfaser

Masi

© Zoefotografie

 

BIZZIKLETTEN

Gewebt in den verwunschenen Höhlen des Seidenberges, getaucht in die Farben der Unendlichkeit und genäht von den zarten, langen Fingern der Schicksalsgöttinnen. Getragen voller Stolz und Anmut von den Erleuchteten. Kein Stoff für Sterbliche. Mehr als nur Mode.

Bizzikletten

© Susanne Hödlmoser

 

17.00 Uhr: SABINE KARNER

Viele Jahre war die Designerin Sabine Karner in einem kleinen Shop in der Wiener Innenstadt zu finden – jetzt ist sie umgezogen! Wieder im ersten Bezirk, gleich hinter dem Stephansdom in der Strobelgasse 2, zeigt sie auf rund 100m2 ihre gesamte Kollektion. Der OPEN SHOWROOM lädt in persönlicher Atmosphäre zum Schmökern ein, auch Anfertigungen sind möglich. Von Montag bis Freitag ist Sabine Karner für Ihre KundInnen da, oder auch gerne mal außerhalb der Öffnungszeiten. 

Sabine Karner (c) Thomas Lerch

© Thomas Lerch

 

18.00 Uhr: ROMANI und MIAU BY CLARA ROTESCU

ROMANI

Romani Design interpretiert traditionelle Motive neu und schafft zeitgenössisches Design, das die Geschichten der Roma-Identität erzählt. Die Marke umfasst den Reichtum und das bunte Leben in den Osten reisender Bohémiens, vereint mit einer modernen Sensibilität für Unikate für Freidenker. Sie unterstreicht unser Bedürfnis nach Freiheit mit kreativen Ansätzen zu Volumen, Farbe und Geometrie. Das erste Roma-Modelabel ist für seine originelle Weise bekannt, Brücken zwischen den Kulturen zu schaffen.

Romani

© Imre Barna

 

MIAU BY CLARA ROTESCU

Sommer – Wenn die Impressionisten uns gesagt hätten, den Sonnenschein mit halboffenen Augen einzufangen, würde uns eine wunderbare Überraschung von schillerndem Licht, dem Farbspektakel jedes einzelnen Strahles erwarten, nicht wahr? Inspiriert von der Mystik eines sonnigen Morgens erschuf Clara Rotescu den Tanz von Licht und Farbe als Metapher der Ruhe. Während sich ihre frühen Arbeiten auf das üppige kulturelle Mosaik am Balkan bezogen, erblüht nun ihr Credo, Mode als Leinwand für Positivität und Vielfalt zu betrachten.

Miau by Clara Rotescu

 

19.00 Uhr: ANIKO SMART COUTURE

Mode wird wieder Inspiration. Unterhaltung. Spiel mit Stil, Farben, Formen, Stoffen und Details.
Kreative Kombinationen ohne Ende aufbauend auf der Ästhetik und Stilsicherheit der Designkollektion “FRINGES!!” von Aniko Smart Couture. Ähnlich einem Computerspiel, konfiguriert man sich aus modular entworfenen Elementen die eigenen Modelle. Innerhalb von 2 Wochen werden diese nach Maß konfektioniert und geliefert. Das macht Freude!
Am Bildschirm konfigurieren, trotzdem die Haptik, die Beratung, das Erlebnis und den Spaß einer Shoppingtour genießen. 

Aniko

© Barbara Nidetzky

  

20.00 Uhr: PIOTR PAULSON

Die Grundlage der experimentellen Schnittentwicklung stellt eine vorsichtige Interpretation von Urban Clubwear, Punk und Futurismus dar. Mut zur Kühnheit, Auflehnung zum Gewohnten bis hin zur rebellischen Provokation urbaner Dresscodes führen zu einer einzigartigen und unverkennbaren Mode. Schwarze Lederoptik, Bänder und Ösen setzen nicht nur optische Akzentuierungen, sondern versprechen auch hohe Funktionalität. Durch asymmetrische Liniensetzung wird durch umspielende und teilweise bedruckte Stoffe gebrochen.

Piotr Paulson

© Witold Dybowski

 

21.00 Uhr: URBAN FASHION NIGHT presented by Mario Soldo

Bereits zum sechsten Mal präsentiert Mario Soldo mit seiner Model- und Eventagentur “mother agency” die Abschluss-Modenschau der MQ VIENNA FASHION WEEK. Die Veranstaltung findet in zwei Teilen statt:

Part 1: km/a präsentiert Herbst/Winter und teilweise eine Vorschau auf Frühjahr/Sommer 2017. Diese Show wird von circa 30 Models von “mother agency” vorgeführt.

Part 2: HUMANA präsentiert “The World of Vintage” Bei diesem zweiten Teil der Closing Show versetzt Regisseur Mario Soldo das Publikum in die “Welt der Vintage – Mode”. Die von HUMANA präsentierte Modenschau wird mit verschiedenen Promis, Models, Künstlern und zwei Acts inszeniert!

Mehr Informationen zu den Shows und Tickets findet man HIER.

PREV

Thailand meets Österreich: PAUL DIREK und pitour

NEXT

Musette, Hand Made Story & Smaranda Almasan

WRITTEN BY:

Vienna Fashion Week at the MuseumsQuartier, the Highlight for Designers and Fashionistas.

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close