Kunstmodedesign Herbststrasse: Abseits der Norm

Herbststrasse

Kunstmodedesign Herbststrasse: Abseits der Norm

Kunterbunt und wild ging es am 12. September bei der MQ VIENNA FASHION WEEK.20 zu, denn die jungen DesignerInnen der Kunst- und Modeschule Herbststrasse zeigten ihre neuesten Stücke.

Die Show war vieles, aber auf keinen Fall langweilig. Mit fetziger Musik im Hintergrund präsentierten die Models Kollektionen, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Während manche Outfits mit klassischen Schnitten überzeugten, versuchten es andere mit Colour-Blocking oder mischten untypische Stile zusammen.

Zu den Highlights zählten wohl die “Corona-Outfits”, bei denen die Models mit Gummistiefeln, Handschuhen, Gesichtsmaske und Ganzkörperanzug ausgestattet wurden. Aber auch eine Zwangsjacke und ein Kleid mit einer riesigen, aufgenähten Qualle überraschten das Publikum.

Generell waren es teils durchaus gewagte, extravagante Stücke, die auf dem Laufsteg zu sehen waren. Man konnte förmlich spüren, wie die angehenden ModeschöpferInnen bei der Arbeit an diesen Kleidern ihrer Kreativität freien Lauf ließen. Sie drückten das, was sie bewegt, in ihren Stücken aus und stellten damit eine mutige und unvergessliche Show auf die Beine.

 

 

Herbststrasse

© Corinna Stabrawa

 

Herbststrasse

© Corinna Stabrawa

 

 

Herbststrasse

© Rainer Eckharter

 

Herbststrasse

© Rainer Eckharter

 

Herbststrasse

© Rainer Eckharter

Titelbild: © Rainer Eckharter

PREV

Ingried Brugger: Petite Fleur at Large

NEXT

Modeakademie Sitam: Gelungene Talentprobe

WRITTEN BY:

Studiert Journalismus in Graz und ist ein bisschen verrückt nach Kaffee. Liebt Abenteuer, Reisen und Poetry Slams.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Cookie Consent with Real Cookie Banner