Jewelry – Schmuckdesign und Handwerkskunst

MQVFW.19 ROSA MARLENE GOLDSCHMIEDE MEISTERIN © SONJA PETRKOWSKY

Jewelry – Schmuckdesign und Handwerkskunst

Jewelry – Schmuckdesign und Handwerkskunst
Bei der VIENNA FASHION WEEK haben Besucher*innen die Möglichkeit, sich vom Laufsteg inspirieren zu lassen und sich gleich danach in der Shopping Area von Kopf bis Fuß neu einzukleiden. Doch um das neue Outfit wirklich perfekt abzurunden fehlt noch eine Kleinigkeit. Für das gewisse Etwas sorgen eine Reihe von Schmuck-Designer*innen, die Glitzer und Glamour aber auch Statement Pieces in ihren Repertoires haben. Hier gehen traditionelles Handwerk und modernste Technologie Hand in Hand. Neben feiner Schmiedetechnik kommen auch 3D-Druck und unterschiedlichste Materialien zum Einsatz.

 

MQVFW.19 KARMAN JEWELRY © KARMAN JEWELRY

MQVFW.19 KARMAN JEWELRY © KARMAN JEWELRY

Karman Jewelry

Für ihr Label Karman Jewelry nutzt Orsolya Karman Grafikdesign als Inspirationsquelle und Ausgangspunkt für den Designprozess. Die Kollektionen wechseln ständig und zeichnen sich durch eine experimentierfreudige, spielerische und künstlerische Herangehensweise aus. Jedes einzelne der aus ausgewählten Materialien gefertigten Stücke zeugt von hoher Handwerkskunst.

 

MQVFW.19 POUR TOI JEWELRY © IVANA JOVIC

MQVFW.19 POUR TOI JEWELRY © IVANA JOVIC

Pour Toi Jewelry

Das Wiener Label Pour Toi Jewelry setzt auf trendigen zeitgenössischen Schmuck. Für die Kollektionen werden qualitativ hochwertige Materialien verwendet, zum Beispiel vergoldetes Sterling Silber sowie Natur- und Halbedelsteine. Pour Toi steht für modernen, jungen Schmuck für Frauen jeden Alters,

 

MQVFW.19 ROSA MARLENE GOLDSCHMIEDE MEISTERIN © SONJA PETRKOWSKY

MQVFW.19 ROSA MARLENE GOLDSCHMIEDE MEISTERIN © SONJA PETRKOWSKY

Rosa Marlene Goldschmiede Meisterin

Goldschmiede Meisterin Rosa Marlene bringt frischen Wind und neue Ideen in ein traditionelles Handwerk. Ihre wichtigste Inspirationsquelle ist die Natur. Bei ihren Kollektionen schwingt auch ein Appell für Umweltschutz mit: Ihr Markenzeichen ist die Biene, die Aufmerksamkeit für Artenschutz schaffen soll. Die neue Kollektion beschäftigt sich mit der Verschmutzung der Ozeane durch Müll. Die Goldschmiede Meisterin verwendet für ihre Schmuckstücke nachhaltige Materialien und neueste Technologien.

 

MQVFW.19 UN_WEARABLE BY GÜZIN © JONA EICHHORN

MQVFW.19 UN_WEARABLE BY GÜZIN © JONA EICHHORN

un_wearable by güzin

un_wearable by güzin wurde erst 2016 von der Designerin Güzin Deveci-Gröhs gegründet. Für sie ist Schmuck ein modernes Kommunikationsmedium. Sie geht der Frage nach, ob und wie das Untragbare tragbar werden kann und versucht Klischees aufzubrechen. In ihren Kreationen verschmelzen traditionelle Handwerkstechnik und moderne 3D-Drucktechnologie. Ihre Schmuckstücke werden aus ungewöhnlichen Materialien gefertigt und sind inspiriert von vielfältigen kulturellen Einflüssen. Güzins Kreationen sind nicht nur verspielte, farbenfrohe Accessoires sondern farbenfrohe Statements für die Vielfalt des urbanen Lebens.

 

Cover Image: ROSA MARLENE GOLDSCHMIEDE MEISTERIN © SONJA PETRKOWSKY

PREV

PARTNERSHIP WITH FASHIONUNITED

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close