Gegensätze ziehen sich an: Die Show der Modeschule Hetzendorf

Modeschule Hetzendorf

Gegensätze ziehen sich an: Die Show der Modeschule Hetzendorf

Opposites attract – das bewiesen am vierten Tag der MQ VIENNA FASHION WEEK.17, die Absolventinnen der Modeschule Hetzendorf mit ihrer gelungenen Show. Gezeigt wurden Kollektionen aus den Ausbildungsschwerpunkten Kleidermachen, Modisterei, Schuhdesign, Strickdesign und Textildesign.

Vor der Show der Modeschule Hetzendorf gab es Backstage einiges zu tun. Zwischen die professionellen  Models mischten sich für diese Show außerdem Freunde und Bekannte der Absolventinnen.

© Pia Gärtner

© Pia Gärtner

© Pia Gärtner

Eine der präsentierten Kollektionen trug den vielversprechenden Namen “New Genderation”. Bei den frischen Absolventinnen wird immer wieder gern mit Konventionen gebrochen. Zum Beispiel wurde der klassische Runway Ablauf in diesem Fall mit Voguing (!) aufgelockert. Ein weiteres Beispiel für die Visionen der jungen Talente war die Präsentation von Jessica Nigl, die den Models ihre Schuhdesigns zur Präsentation am Laufsteg in die Hand statt an die Füße gab: “Da mein Kollektionsthema “an architect’s dream” ist, war mir die Höhe und die Statik wichtiger als die Tragbarkeit. Als Footweardesigner hat man es immer ein bisschen schwer, den Fokus auf die Füße zu lenken. Mit den Schuhen in der Hand wandert das Blickfeld der Zuseher automatisch dorthin.”

Modeschule Hetzendorf

© Balin Balev

Auch in der Musikauswahl bewiesen die Nachwuchstalente ihre Individualität. Die Tracks ergänzten die einzelnen Konzepte harmonisch, die nicht bei den Entwürfen aufhörten, sonder bis hin zu Make Up und Styling zuende gedacht waren. Bei der Kollektion “LIMES – black borderline” von Anais Hochsteiner beispielsweise zog sich ein schwarzer Strich durch die Gesichter der Models und führte so das Rave Thema der Modedesigns weiter.

Modeschule Hetzendorf

© Balin Balev

Ob es schwierig ist, in einer Show, die man sich mit so vielen anderen teilt, herauszustechen? Für Emma Hoštálek (“Girl’s don’t cry”) ist das jedenfalls kein Problem: “Bei der Hetzendorf Show war das schon immer so, ich kenne es nicht anders und ich würde es nicht direkt als Nachteil sehen, auch wenn es stressig sein kann. Für mich war es sehr lustig.”

Die Absolventinnen setzten mit ihrer großartigen Show jedenfalls ein klares Zeichen – in der Modeschule Hetzendorf können sich Talente entfalten.

Modeschule Hetzendorf

© Balin Balev

Modeschule Hetzendorf

© Balin Balev

Modeschule Hetzendorf

© Balin Balev

Weitere Designer:

Wanda Berghammer, Veronika Behawetz, Esther Buchas, Konstanze Gruber, Nadine Lampl, Valerie Fohsl, Yana Slattery, Julia Karall, Nina Neumann, Evelyn Grubbauer, Katharina Kargl, Anna Lorenz, Jessica Nigl, Melanie Kapeller, Camilla Hagenauer, Tina Zierhofer, Annemarie Schnedl

Titelbild: © Balin Balev

PREV

Aniko Smart Couture: Chili Candy

NEXT

Stilvolle, umweltbewusste Mode bei ROZBORA COUTURE

WRITTEN BY:

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close