Futuristic Fashion – Fashion for the Future

Callisti MQVFW 2018

Futuristic Fashion – Fashion for the Future

Geometrische Formen, Extravagante Schnitte und zukunftsweisende Visionen

Nicht nur Kleidungsstücke mit einem Hauch von Science Fiction werden heuer bei der MQ Vienna Fashion Week zu sehen sein, auch realere Zukunftsvisionen scheinen zum Greifen nah.

Jede*r Designer*in hat eine ganz eigene Vorstellung von der Kleidung der Zukunft. Die einen setzen ihre Visionen in extravaganter Schnittführung und Prints um, die anderen bedienen sich schlichterer Silhouetten und verfolgen ein Ziel, das genauso traditionell wie zukunftsweisend scheint; zeitlose Mode, unabhängig von schnelllebigen Trends und Saisonen-Diktat. In einem sind sich die Designer*innen der MQ Vienna Fashion Week jedoch einig: Moderne Extravaganz braucht Geometrie und Liebe zum Detail und soll einfach zu tragen sein.

 

LENKA SRSNOVA MQ VIENNA FASHION WEEK

LENKA SRSNOVA © Peter Spruný

Lenka Srsnova ließ sich für ihre Kollektion FULLOVE vom slowakischen Ikonenmaler Ludovit Fulla inspirieren. Seine Werke interpretiert sie in Form von großformatigen Drucken neu. Die nötige Projektionsfläche bietet sie den geometrischen, manchmal tierisch anmutenden Motiven mit raffiniert geschnittenen voluminösen Kleidern.

 

Callisti MQVFW 2018

CALLISTI © Wolf Steiner

Callisti sucht einen Mittelweg zwischen Zeitlosigkeit und urbaner Extravaganz. Glänzend texturierte Oberflächen, Farbkombinationen aus schwarz und Sandtönen und feine Linienführung mögen bei manchen Betrachter*innen Assoziationen an Sci-Fi Szenerien hervorrufen.  Neben Ready-To-Wear Kollektionen fertigt Callisti auch glamouröse Abend-, Cocktailkleider und Men’s Wear.

 

LYVEM MQ VIENNA FASHION WEEK

LYVEM – THE LABEL © Vanderhart Photography; Hair&Make-up: © Denis Abdel-Kader

Auch Lyvem – The Label hat sich zeitloser Ready-To-Wear Mode verschrieben. Die beiden Designerinnen konzentrieren sich auf klare Linien und schlichte Schnitte und versuchen so, sich gegen schnelle saisonale Trendwechsel zu wehren. Qualität und Transparenz spielen eine große Rolle bei der Produktion der Kleidungsstücke.

 

NI-LY MQ VIENNA FASHION WEEK

NI-LY  © Ni-LY

Ni-LY setzt auf geometrische Formen in der Schnittführung inspiriert von Origamitechniken. Strenge Linien gepaart mit weich fallendem Material ergeben völlig neue Silhouetten. Durch eine Fusion aus östlichen und westlichen Einflüssen entsteht ungewöhnliche aber alltagstaugliche Kleidung mit einem Hauch von Sportlichkeit und müheloser Eleganz.

 

PREV

Romance Chic - verspielt und doch selbstbewusst

NEXT

Couture à la ...

WRITTEN BY:

Vienna Fashion Week at the MuseumsQuartier, the Highlight for Designers and Fashionistas.

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close