Fast reine Männersache

Fast reine Männersache

Am vierten Tag der MQ VIENNA FASHION WEEK.16, widmet sich das Programm unter anderem modeinteressierten Männern. Das erwartet die Besucher am 16. September im Museumsquartier:

 

16.00 Uhr: IRINA SCHROTTER

Irina Schrotters Frühjahr-Sommer 2016 Kollektion ist ein neues Kapitel in der Reise des Labels, ins Leben gerufen in Iasi, Rumänien vor 25 Jahren. Sie war ein sofortiger Erfolg bei Frauen, die auf der Suche nach einer Alternative für tägliche Kleidung waren. Lange und kurze Silhouetten, symmetrische und asymmetrische Details, glatte und strukturierte Oberflächen definieren die Designs. Hohe Qualität in jedem Detail ergibt sich aus dem in 25 Jahren gesammelten Know-how. Eleganz trifft auf eine coole und edgy Einstellung.

Irina Schrotter

© Emil Costrut

 

17.00 Uhr: TRUEYOU

TrueYou ist ein Modelabel. TrueYou ist eine Marke. TrueYou ist ein Lifestyle.

Das Label steht für Mode und einen Lifestyle, der von Offenheit, Mut und Selbstbewusstsein geprägt ist. TrueYou ist eine Marke, die weit über konventionelle Kleidung hinausgeht. Sie ermutigt Menschen, ihre angeborene Einzigartigkeit ständig neu auszuleben und ihr Selbstbewusstsein nach außen zu kehren, um sich tatsächlich so zu präsentieren, wie sie es immer schon wollten, aber sich nie trauten.

True You (c)

© Vanessa Hartmann | VanDeHart

 

18.00 Uhr: SHAKKEI

Seit 2009 steht Shakkei für nachhaltige, grüne Mode aus Wien. Vielschichtigkeit, Subtilität und Ästhetik dominieren die Kreationen, die Gabriel Baradee in seinem Store in der Burggasse für Damen und Herren anbietet.

Shakkei

© Werner Himmelbauer

 

19.00 Uhr: KAYIKO

The Private Luxury Label by Karin Oèbster – bietet Avantgarde-Designermode und Accessoires in exklusiven Kleinstauflagen und Einzelstücke für selbstbewusste, kosmopolitische Menschen, die Wert auf Design, Qualität und individuellen Luxus legen. Die gesamte Kollektion wird per Hand in Wien gefertigt. “Less is more” lautet die Philosophie hinter dem einzigartigen Stil von KAYIKO.

KAYIKO (c)Carolin Dichtl & Johannes Krisch photographed by Mischa Nawrata

© Carolin Dichtl & Johannes Krisch photographed by Mischa Nawrata

 

20.00 Uhr: NIKOLA FECHTER VIENNA & MASTERS OF DIRT

NIKOLA FECHTER VIENNA

Die Modelinie von Nikola Fechter Vienna steht für Weiblichkeit und zeitlose Eleganz, abseits von kurzlebigen Modetrends. Die Begriffe “leistbarer Luxus”, “high quality fashion basics” und “key signature pieces for your closet” definieren Nikola Fechters Kollektionen. Sie legt Wert auf höchste Qualität der Stoffe, tragbare Schnitte, die keinem Size Zero Zwang unterliegen sowie auf Fairtrade-Produktionsmethoden. Ein besonderes Highlight stellt die kombinierte Modeschau von Nikola Fechter und ihrem Bruder Georg mit seinem Label Masters of Dirt dar, die erstmals gemeinsam ihre Modekollektionen präsentieren.

Masters of Dirt & Nikola Fechter Vienna

© Robert Niederl
Hair & Make up: Sophie Chudzikowski
Model: Anna Kuehn

 

MASTERS OF DIRT

Die Modelinie von Masters of Dirt ist ursprünglich aus dem Merchandise der weltbekannten Freestyle Show enstanden. Mastermind Georg Fechter und sein Fashion Direktor Martin Seeh legen größten Wert auf höchste Stoffqualität und verwenden hauptsächlich Biobaumwolle und Viskose. Ein besonderes Highlight stellt dieses Jahr die kombinierte Modeschau von Nikola Fechter Vienna und ihrem Bruder Georg mit seinem Label Masters of Dirt dar, die erstmals gemeinsam ihre Modekollektionen präsentieren. “But we are one, even if diversity rules” betonen Nikola und Georg.

Masters of Dirt

© Naim Chidiac

 

21.00 Uhr: MILK presented by Mercedes Benz

MILK ist mehr als eine Leidenschaft. Nicole Komitov möchte mit ihrem Label ihre Lieblingskleidung selbst herstellen – eben jene Stücke, die niemals am Boden des Kleiderschranks landen. Die eigentlich gegensätzlichen Attribute – Schlichtheit und Dramatik miteinander verschmelzen und so MILK zu einem tragbaren Avantgarde Label machen.

MILK

© Studio Mato

 

22.00 Uhr MADS DINESEN by MYZ/MD

Hinter dem Label steht der gleichnamige Designer. Die SS2017-Kollektion VISION 5/1 entstand in Kollaboration mit der Designerin Muyao Zhang. Mit starken Referenzen zur traditionellen Schnittkonstruktion verbinden Dinesen und Zhang klassisch-westliche Schneiderkunst als Ausgangspunkt auf eigensinnige Art dekonstruierte Trachten- und Folklore-Elemente mit Arbeitskleidung zu einer Kollektion, die gleichzeitig konfrontierend als auch poetisch und puristisch ist.   

Mads Dinesen

© Mads Dinesen

 

Mehr Informationen und Tickets findet man HIER.

 

PREV

PETITE LINGERIE –I WANNA

NEXT

Eleganz trifft Modern - Irina Schrotter

WRITTEN BY:

Journalism & New Media Student I Editor I Vienna I Fashion & Culture Enthusiast

Sorry, the comment form is closed at this time.

Cookie Consent with Real Cookie Banner