MOULHAM OBID

MOULHAM OBID

Moulham Obid, Designer und Künstler

Moulham Obid wurde 1990 in Massiaf, Syrien geboren. Er studiert visuelle Kommunikation an der Universität von Aleppo und schließt mit einem Bachelor of Fine Arts ab. In Wien besucht er die Modeschule Herbststraße und gewinnt mit seiner Diplomarbeit den Diva Austrian Fashion Talent Award 2017, ein Jahr später das Start Stipendium der AFA Austrian Fashion Association und 2019 den AFA support | collection. Am 8. September 2020 zeigt er seine aktuelle Kollektion Pollution bei der MQ Vienna Fashion Week.

 

Atelier Moulham Obid

Die Couture Kollektionen von Moulham Obid stehen für aufregende Kreationen, die in unzähligen Stunden Handarbeit gefertigt werden. Mit seinen aufwendigen Schnitten, kunstvollen Drapierungen und Fältelungen schafft Moulham Obid moderne feminine Looks, die der Trägerin den großen Auftritt garantieren und ihre Persönlichkeit unterstreichen.

Moulham Obids Kreationen sind raffiniert und extravagant, meisterhaft mixt er edle Materialen und feminine Silhouetten. Aufregend und kunstvoll arrangiert er hauchdünne Tüllrüschen und Kaskaden von Seide und platziert gekonnt wertvolle Stickereien und andere Applikationen. In seinen Kollektionen zeigt Moulham Obid sein feines Gespür für komplexe Volumen und moderne Proportionen. Mit diesem künstlerischen Ansatz schafft er es, seine Arbeiten unvergesslich zu machen.

Moulham Obid erweitert im Herbst 2020 seine Couture Arbeiten um eine mit ausgewählten Modellen bestückte Prêt-à-porter Kollektion. Die im unverwechselbaren Signature Stil von Moulham Obid entworfenen Modelle sind tragbar und vielseitig einsetzbar.

 

Kollektion Moulham Obid 2020: Pollution

Umweltsünden und der damit einhergehende Klimawandel sind beherrschende Themen des 21. Jahrhunderts. Die Leugnung ihrer Existenz zählt zu den gefährlichsten Mechanismen, die zur Gefährdung von Mensch und Natur geworden sind. Mit seiner der Umweltsünde gewidmeten Kollektion Pollution vollendet Moulham Obid seine Kollektionstrilogie. Beginnend mit Phi 2017 und seiner Untersuchung der perfekten Proportionen des „Goldenen Schnittes“, spiegelt er mit Gaia 2019 Silhouetten und Farben der natürlichen Formen von Mutter Natur.

 

„Wir haben es in der Hand, die Welt zu verändern“ ist die Überzeugung von Moulham Obid. Der Designer lässt das beige Moulage Schuppenkleid eines Models mit schwarzer Farbe überschütten, um mit dieser Aktion auf die Umweltsünden der Welt aufmerksam zu machen. Die Kollektion von Moulham Obid ist als eine Hommage an starke, unabhängige Frauen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit zu sehen. Trägerinnen, die ihre Individualität gleichsetzen mit zeitloser Eleganz und Formschönheit, mit einem Blick für aufwendige Details.

 

Mit Pollution zeigt Moulham Obid die ganze Bandbreite seines Könnens

Schwarze, aufsehenerregende Abendkleider mit ausladend üppigen Tüllröcken arrangiert er mit einer blütenverzierten Korsage aus Kunststoff oder appliziert per Hand unzählige Lagen von Tüll auf das Oberteil. Elegant kombiniert er eine schwarze, schmale Dreiviertel-Gabardinehose mit Bundfalten zu einem fliederfarbenen Bustier aus Seidenduchesse, dessen Puffärmel ab Mitte des Oberarmes eng bis zum Handgelenk verlaufen. Ein asymmetrisch geschnittenes One-Shoulder Top besetzt er mit kreisförmig gerafften, eisblauen Tüllstreifen. Sexy dazu, Schuhe die er mit Leggings zu einer Einheit verschmilzt.

 

In der Kollektion finden sich außerdem schmeichelnde Strickteile, wie ein blauer Seiden-Kaschmir Pullover mit V-Ausschnitt, fließenden Linien gleich sind auf Schultern und Armen Stickereien platziert. Über ein dunkelgraues Strickkleid aus Kaschmir und Viskose stülpt der Designer ein hauchdünnes, bodenlanges Kleid aus Seidenorganza im Nude-Look. Eine leuchtend gelbe Kaschmirtunika mit engen Ärmelbündchen und tief angesetzten Raglanärmeln wird raffiniert abgerundet durch eine mattschwarze, bis zu den Fersen fallende Lederschleppe, die an Schultern und Taille zu schließen ist. Veganes Leder wird von Moulham Obid in Form eines überdimensionierten Blattes als Oberteil zu einer beigen Marlene Hose aus Biobaumwolle kombiniert.

 

Auch ein klassischer, eng taillierter, knöchellanger Mantel aus dunkelblauer Wolle mit Kaschmir findet sich in der Kollektion. Dazu stylt Moulham Obid eine blasslila Tüllstola. Das Herz der Kollektion ist ein Brautensemble aus weißem Tüll. Eine langärmelige Tüllbluse mit geknöpften Bündchen wird von einem weißen, mit Blüten besetzten Kunststofftorso umschlossen. Mit dem voluminösen Rock erinnert die Silhouette des Ensembles an ein Kleid des viktorianischen Zeitalters.

 

Mit seiner Kollektion Pollution setzt Moulham Obid ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit

Moulham Obid arbeitet vor allem mit Naturfasern und zum Teil voll recycelbaren Materialen. Verwendung finden vorrangig feiner Tüll, Reinseide, Kaschmir und Bio-Baumwolle in Satin- und Köperbindung. Strukturen und Texturen sind mit diversen Erscheinungen in der Natur vergleichbar, beispielsweise Bienenwaben, Flügel, Korallen, Zellstrukturen. Aus verschiedenen Tüllarten entstehen in Handarbeit voluminöse Blüten- und blattähnliche Kreationen, Fältelungen und Raffungen. Oberflächentextur und Silhouetten sind dadurch stilprägend.

Moulham Obid dazu: „Silhouetten und Oberflächen meiner aktuellen Kollektion sind sehr ausgeprägt. Die Wahl heller, zarter Farben in Kombination mit Schwarz wirkt ausgleichend und die unterschiedlichen Oberflächentexturen werden hervorgehoben.“

 

 

Moulham Obid, designer and artist

Moulham Obid was born in 1990 in Massiaf, Syria. He studied visual communication at the University of Aleppo and graduated with a Bachelor of Fine Arts. In Vienna he attends the fashion school Herbststraße and wins with his diploma thesis the Diva Austrian Fashion Talent Award 2017, one year later the Start Scholarship of the AFA Austrian Fashion Association and 2019 the AFA support | collection. On 8 September 2020 he will show his current collection Pollution at the MQ Vienna Fashion Week.

 

Studio Moulham Obid

The Couture collections of Moulham Obid stand for exciting creations, which are made by hand in countless hours. With its elaborate cuts, artful draping and pleating, Moulham Obid creates modern feminine looks that guarantee the wearer a grand entrance and underline her personality.

 

Moulham Obid’s creations are sophisticated and extravagant, masterfully blending precious materials and feminine silhouettes. Excitingly and artfully he arranges wafer-thin tulle frills and cascades of silk and skilfully places precious embroideries and other appliqués. In his collections Moulham Obid shows his fine sense for complex volumes and modern proportions. With this artistic approach he manages to make his works unforgettable. In autumn 2020 Moulham Obid will expand his couture works with a prêt-à-porter collection featuring selected models. Designed in Moulham Obid’s unmistakable signature style, the models are wearable and versatile.

 

Moulham Obid 2020 Collection: Pollution

Environmental sins and the associated climate change are dominant themes of the 21st century. The denial of their existence is one of the most dangerous mechanisms that have become a threat to man and nature. With his Pollution collection, dedicated to environmental sin, Moulham Obid completes his collection trilogy. Beginning with Phi 2017 and his investigation into the perfect proportions of the “Golden Section”, Gaia 2019 reflects silhouettes and colours of Mother Nature’s natural forms.

 

“We have it in our hands to change the world” is the conviction of Moulham Obid. The designer has a model’s beige Moulage scale dress covered in black paint to draw attention to the world’s environmental sins with this action. Moulham Obid’s collection should be seen as a tribute to strong, independent women with a strong personality. Wearers who equate their individuality with timeless elegance and shapeliness, with an eye for intricate details.

 

With Pollution, Moulham Obid shows the full range of his skills Black, sensational evening gowns with lavishly opulent tulle skirts he arranges with a floral plastic corsage or applies countless layers of tulle by hand to the top. He elegantly combines black, narrow three-quarter gabardine trousers with pleats to form a lilac-coloured bustier made of silk duchesse, whose puff sleeves run tightly from the middle of the upper arm to the wrist. An asymmetrically cut one-shoulder top is trimmed with circular gathered, ice-blue tulle stripes. Sexy to boot, he fuses them with leggings to form one unit.

 

The collection also includes flattering knits, such as a blue silk-cashmere sweater with a V-neck, flowing lines like are placed on shoulders and arms embroidery. Over a dark grey knitted dress in cashmere and viscose, the designer puts a wafer-thin, floor-length dress in nude-look silk organza. A bright yellow cashmere tunic with tight cuffs and deep raglan sleeves is subtly rounded off by a matt black leather train that falls down to the heels and can be closed at the shoulders and waist. Vegan leather is combined by Moulham Obid in the form of an oversized leaf as a top to form a beige Marlene pant made of organic cotton.

 

The collection also includes a classic, tight-waisted, ankle-length coat in dark blue wool with cashmere. Moulham Obid also styles a pale purple tulle stole. The heart of the collection is a bridal ensemble in white tulle. A long-sleeved tulle blouse with buttoned cuffs is enclosed by a white plastic torso decorated with flowers. With the voluminous skirt, the silhouette of the ensemble is reminiscent of a dress from the Victorian era.

 

With its Pollution collection, Moulham Obid is setting an example for more sustainability

Moulham Obid works mainly with natural fibres and partly fully recyclable materials. The main materials used are fine tulle, pure silk, cashmere and organic cotton in satin and twill weave. Structures and textures are comparable with various phenomena in nature, for example honeycombs, wings, corals, cell structures. Voluminous flower and leaf-like creations, pleats and gathers are created by hand from various types of tulle. Surface texture and silhouettes are thereby style-defining.

 

Moulham Obid comments: “Silhouettes and surfaces of my current collection are very pronounced. The choice of light, delicate colours in combination with black has a balancing effect and the different surface textures are highlighted.

 

Picture Credits © Emanuel Mayr

 

 

Fashion Show: 08.09.2020 / 20:00

 

 

Illustration by: MQVFW Team

Category:

2020, Fashion Show

Tags:

Fashion, Moulham Obid, show

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close