Couture à la …

ANA MARIA CORNEA MQVFW 2018

Couture à la …

*Österreich
*Slowakei
*Rumänien
*Bulgarien
*Russland

5 Nationen, 5 unterschiedliche Interpretationen der Couture-Robe, welche trotz Unterschiede im Detail bei jedem Designer durch ihre Extravaganz, Exklusivität und hochwertigen Stoffe besticht. Elisa Malec, Rozbora Couture, Ana Maria Cornea, Anelia Peschev und Liliya Semenova präsentieren bei der heurigen MQ VIENNA FASHION WEEK Couture-Roben. Roben, welche Garant für einen außergewöhnlichen, unvergesslichen Abend einer jeden Frau sind.

Elisa Malec MQVFW18

ELISA MALEC ©JanFelixKillmeyer

Die österreichische Designerin Elisa Malec widmet sich explizit der Kunst der Abendmode. Ihre von Hand bestickten und kunstvoll drapierten Seiden -und Spitzenkleider sind charakteristisch für ihr Modelabel. Ihre hochwertig verarbeiteten Kleider werden exklusiv in Wien und Niederösterreich geschneidert.

 

Rozbora Couture MQVFW18

ROZBORA COUTURE ©Robert Rozbora

Rozbora Couture ist eine slowakische Modemarke, welche auf klare Linien, hochwertige Materialien und Praktikabilität setzt. Die Roben brillieren mit ihren an den Purismus angelehnten Stil und ihrem Materialmix. Außerdem baut das Label auf ökologischen Grundsätzen auf und produziert fair und ethnisch vertretbar.

 

Ana Maria Cornea MQVFW18

ANA MARIA CORNEA ©Virgil Hritcu

Die in Bukarest lebende Designerin, Ana Maria Cornea, liebt das Reisen und verwendet jenes als Inspirationsquelle für ihre Schneiderkunst. Ihre Couture-Roben durchzieht ein durchgängiger Stil, der mit seinen voluminösen Silhouetten, detailverliebten Kreationen und eleganten, schweren Stoffen imponiert. Ihre Roben haben sich dadurch zu zeitlosen Begleitern der Frau etabliert, welche den Wünschen und Bedürfnissen jener gerecht werden.

 

Anelia Peschev MQVFW18

ANELIA PESCHEV ©Stefan Armbruster

Anelia Peschev,  in Bulgarien geborene österreichische Designerin, vertraut bei ihren Couture-Kleidern auf die Vorstellungskraft ihrer Kunden und auf das Abdriften in fantasievolle Welten. Bleiche Töne gepaart mit tiefen rätselhaften „darks“ überwinden ihre Diskrepanzen und gehen eine Verbindung ein. Die daraus resultierenden Couture-Roben glänzen mit ihren feenhaften Silhouetten und ihrer technologischen Raffinesse.

 

Liliya Semenova MQVFW18

LILIYA SEMENOVA ©Elena Prokhorova

Die in Russland aufgewachsene Designerin Liliya Semenova erschuf ein auf Geometrie-basierendes Bekleidungskonzept, welches die Aufmerksamkeit auf minimalistische Formen in Kombination mit strahlenden Farben lenkt. Die dreidimensionale Form ihrer Outfits obliegt dem raffinierten Einsatz extravaganter Oberflächenmaterialien. Ihre Kreationen lehnen an unterschiedlichste geometrische Formen an und fügen sich zu einem harmonischen Zusammenspiel von Farbe, Stoff und Form. Geschulte Augen meinen auch Analogien zu Origami und moderner Architektur in ihren Kollektionen erkennen zu können.

PREV

Futuristic Fashion - Fashion for the Future

NEXT

casual, easy, comfy

WRITTEN BY:

Vienna Fashion Week at the MuseumsQuartier, the Highlight for Designers and Fashionistas.

Sorry, the comment form is closed at this time.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close